Einsteigerdecks für Spiele von und mit Nachwuchsspielern

Deck- und Strategieforum zu Magic Fun-Formaten & Highlander

Einsteigerdecks für Spiele von und mit Nachwuchsspielern

Beitragvon Brutschlund » Do 14. Jan 2010, 13:52

Ab und an schaut im Fellows auch mal einer vorbei, der noch keine Legacy- oder andere kranke Decks besitzt. Um solchen jungen und dringend benötigten Nachwuchsspielern eine Chance zu geben und um einem Kumpel Magic beizubringen habe ich folgende Decks gebaut:

Meine Einsteigerdecks

Die Restriktionen, die ich mir selbst auferlegt habe:
    - möglichst spielstarke, aber dennoch einfach gehaltene Karten benutzen
    - 1 Deck pro Magicfarbe
    - die besonderen Fähigkeiten der einzelnen Farbe sollten prominent vertreten sein
    - keine geldintensiven Karten (wenig Rares)
    - keine 4x Sätze um mehr Platz zu schaffen für viele Ideen, die der Nutzer dieser Decklisten dann selbst weiter entwickeln kann
    - mindestens 1 Karte pro Deck soll auf die verfeindete(n) Farbe(n) hinweisen, ohne diese Feindfarbe zu sehr zu schwächen (kein "Tageslicht"!)
    - nur Karten im neuen Design
    - Reduzierung des Regelwissens durch Verzicht unnötiger Extraregeln wie Spielmarkenmacher und Karten, die das Exil benutzen, Nutzung nur weniger Artefakte
    - mindestens 1 Karte pro Deck sollte eine farbtypische globale Verzauberung sein

Blau:
http://www.essentialmagic.com/decks/View.asp?ID=760013
Grün:
http://www.essentialmagic.com/decks/View.asp?ID=760038
Rot:
http://www.essentialmagic.com/decks/View.asp?ID=760027
Weiß:
http://www.essentialmagic.com/decks/View.asp?ID=760034
Schwarz:
http://www.essentialmagic.com/decks/View.asp?ID=760007

Ich hoffe die Decks sind halbwegs ausbalanciert. Habe mit Apo gestern getest (Danke nochmals, Apo!) und daraufhin das rote Deck noch etwas mehr gepimpt, da es gegen Weiß und Grün zu schwach war.

Was meint ihr zu meinen Kreationen?
Habt ihr Bock Euch so ein Deck mal zuzulegen um Neueinsteigern - wie Apo - auf gleichem Powerlevel ein Duel anbieten zu können?

Viele Grüße,

Brutschlund
Benutzeravatar
Brutschlund
 
Beiträge: 107
Registriert: Mo 27. Apr 2009, 16:24

Re: Einsteigerdecks für Spiele von und mit Nachwuchsspielern

Beitragvon Julien » Do 14. Jan 2010, 14:48

Djinn of Wishes ist vielleicht etwas kompliziert als Karte (timing restrictions gelten nicht für die Karte, die man spielt, aber Länder nur im eigenen Zug). Ansonsten sehen die Decks gut aus für Anfänger.
Benutzeravatar
Julien
Admin
 
Beiträge: 679
Registriert: Mi 27. Mai 2009, 16:01
Wohnort: Schwabing
Name: Julien

Re: Einsteigerdecks für Spiele von und mit Nachwuchsspielern

Beitragvon phlow » Do 14. Jan 2010, 18:10

Finde die Idee echt super, Brutschlund.


Brutschlund hat geschrieben:keine 4x Sätze um mehr Platz zu schaffen für viele Ideen, die der Nutzer dieser Decklisten dann selbst weiter entwickeln kann

Da muss ich als in der Lehre tätiger Mensch mal kurz einhaken. Gerade Playsets sind super einsteigerfreundlich und für Neulinge sehr gut geeignet.
Das Deck spielt somit nämlich effektiv weniger verschiedene unbekannte Karten und man muss im Magic-Lernprozess als Anfänger eben gerade nicht so viele Ideen gleichzeitig berücksichtigen.
;)


Achja - auch wenn es eigentlich offtopic ist: Peasant ist auch recht einsteiger- und vor allem geldbeutelfreundlich. :ugeek:
phlow
 
Beiträge: 652
Registriert: Mi 10. Dez 2008, 16:24

Re: Einsteigerdecks für Spiele von und mit Nachwuchsspielern

Beitragvon Brutschlund » Fr 15. Jan 2010, 12:01

Ja, klar nach der reinen Lehre macht das auch Sinn.
Aber schau mal, so kosten die Decks nur ca. 17 Euro.

Wenn Du jetzt anfängst auf 4x zu gehen brauchst Du auch
a) 4x die Rare-Karte, was generell teurer wird
b) 5 Decks neu justieren um den Powerlevel aller Decks gleichmäßig nach oben zu heben

Wenn Du das trotzdem gutheißt, dann poste doch bitte auf "4 off's" abgeänderte Decklisten, die diesen Vorstellungen entsprechen. Danke!
Benutzeravatar
Brutschlund
 
Beiträge: 107
Registriert: Mo 27. Apr 2009, 16:24

Re: Einsteigerdecks für Spiele von und mit Nachwuchsspielern

Beitragvon Mountainman » Fr 15. Jan 2010, 14:57

Hier findet man übrigens eine große Auswahl an kostengünstigen Legacy-Decks.
Benutzeravatar
Mountainman
 
Beiträge: 207
Registriert: Mi 14. Jan 2009, 10:57
Name: Martin Bergmann
Decks: [Legacy] Bant Survival, Naya Zoo, Dreadstill, Dragon Stompy
[Highlander] Elves on Fire
[Tribelander] Elves
[Pauper] Burn
[Fun] Soldiers, Beasts, Zombies, Clerics, Angels, Aggro Enchantress ...

Re: Einsteigerdecks für Spiele von und mit Nachwuchsspielern

Beitragvon Borstenschwein » Sa 25. Sep 2010, 18:57

Hui, hab zufällig grad den Thread hier gefunden - ist zwar schon fast n Jahr alt... aber immerhin :)

Ich jedenfalls find die Idee auch klasse... hab nämlich neulich erstmal so richtig gemerkt, dass ich 1. praktisch gar nix vom Zug meiner Gegner mitbekomme (weil ich die ganzen Karten net kenne), und 2. gnadenlos untergehe mit meinen Noob-Decks.. :shock:

Dauert halt ne Weile, bis man die richtigen Karten zusammen hat - und ich will ja nicht gleich Unsummen da rein investieren, hab ja erst angefangen... Aber als Anfänger tut man sich generell schon schwer, wenn die anderen nicht so viel Rücksicht nehmen. :P
Benutzeravatar
Borstenschwein
 
Beiträge: 32
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 20:50
Wohnort: Erding
Name: Kai W.


Zurück zu Fun

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron